Sachbezugswert für Zuschüsse zu Mahlzeiten

Wann sind die amtlichen Sachbezugswerte beim Zuschuss zu Kantinenmahlzeiten oder Essensgutscheinen anzusetzen? Das klärt das Bundesfinanzministerium in einem aktuellen Schreiben.

Grundsätzlich gilt als Arbeitslohn nicht der Zuschuss zur Mahlzeit, sondern der maßgebende amtliche Sachbezugswert nach der Sozialversicherungs­entgeltverordnung - wenn sichergestellt ist, dass tatsächlich arbeitstäglich eine Mahlzeit durch den Arbeitnehmer erworben wird.

Außerdem darf für jede Mahlzeit lediglich ein Zuschuss pro Tag beansprucht werden und der Zuschuss den amtlichen Sachbezugswert der Mahlzeit um nicht mehr als 3,10 Euro übersteigen.

Weiterhin gilt, dass der Zuschuss nicht höher sein darf als der tatsächliche Preis der Mahlzeit und dieser nicht von Arbeitnehmern genutzt werden kann, die eine Auswärtstätigkeit ausüben, bei der die ersten drei Monate noch nicht abgelaufen sind.

Das BMF-Schreiben klärt sämtliche Voraussetzungen detailliert und beschäftigt sich unter anderem auch mit der Gruppe der im Home-Office Tätigen.

Download des BMF-Schreibens

(BMF / STB Web)

Artikel vom: 05.02.2019

Aktuelle Steuernews

  • Bundesrat will Meisterbrief wieder einführen
  • 15.02.2019 | Der Bundesrat setzt sich dafür ein, in einigen Handwerksbranchen die Pflicht zum Meisterbrief wieder einzuführen. Er möchte damit die Ausbildung von Fachkräften und die Attraktivität von Handwerksberufen stärken.

  • Rückwirkende Aufhebung einer Familienversicherung
  • 15.02.2019 | Eine über ihren Ehemann mitversicherte Frau scheiterte mit der Klage gegen die rückwirkende Aufhebung ihrer Familienversicherung. Nach Prüfung der Steuerbescheide ging die Krankenkasse davon aus, dass sie wesentlich höheres Einkommen gehabt hatte, als angegeben.

  • Gesamte Veranstaltungskosten pauschal versteuern
  • 12.02.2019 | Auch diejenigen Aufwendungen, die den äußeren Rahmen einer Veranstaltung betreffen, müssen in die pauschalierte Einkommensteuer einbezogen werden.

  • Verlängerung der Elternzeit um das dritte Lebensjahr des Kindes bedarf keiner Zustimmung des Arbeitgebers
  • 07.02.2019 | Die Inanspruchnahme von Elternzeit für das dritte Lebensjahr eines Kindes im Anschluss an die Elternzeit während der ersten beiden Lebensjahre ist nicht von der Zustimmung des Arbeitgebers abhängig. Das hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Berlin-Brandenburg entschieden.

  • Sachbezugswert für Zuschüsse zu Mahlzeiten
  • 05.02.2019 | Wann sind die amtlichen Sachbezugswerte beim Zuschuss zu Kantinenmahlzeiten oder Essensgutscheinen anzusetzen? Das klärt das Bundesfinanzministerium in einem aktuellen Schreiben.